Visualisierung - Viergleisige Halle

Neubau einer viergleisigen Instandhaltungshalle

Das zu er­rich­ten­de Werk für die schwe­re In­stand­hal­tung von Elek­tro­trieb­zü­gen ist grund­sätz­lich spe­zi­fi­ziert für die Bau­rei­he 412 (7-, 12-und 13-tei­lig) des ICE 4, je­doch müs­sen auch an­de­re Bau­rei­hen von Elek­tro­trieb­zü­gen re­vi­sio­niert wer­den kön­nen.

Das neue Werk wird so kon­zi­piert sein, dass die Züge in vol­ler Län­ge ge­war­tet und re­pa­riert wer­den kön­nen. Mit­ar­bei­ten­de wer­den da­bei durch neus­te Tech­no­lo­gi­en und In­no­va­tio­nen un­ter­stützt.

In der in der Kern­hal­le sind In­stand­set­zungs­glei­se für die „leich­te schwe­re“ In­stand­hal­tung (die IS 600 Re­vi­si­on) und die „schwe­re schwe­re“ In­stand­hal­tung (die IS 700 Re­vi­si­on) so­wie eine La­ckier­stra­ße vor­ge­se­hen.  Zu­dem wird es Ein­zel­ar­beits­stän­de ge­ben so­wie Räum­lich­kei­ten für die pro­duk­ti­ons­na­he Ver­wal­tung.

Dar­über hin­aus ist die Kom­po­nen­ten­auf­be­rei­tung vor­ge­se­hen, was u.a. Dreh­ge­stel­len, Fahr­mo­to­ren, Kli­ma­ge­rä­te u.a. um­fasst.